Einstellung Mandantenverkehr

Die Bayerische Staatsregierung hat am 16. März 2020 aufgrund der Corona-Pandemie den Katastrophenfall für ganz Bayern ausgerufen.

Zwar ist meine Kanzlei von der Allgemeinverfügung des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege sowie des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales (https://www.stmgp.bayern.de/wp-content/uploads/2020/03/20200316_allgemeinverfuegung_veranstaltungsverbot_betriebsuntersagungen.pdf) nicht unmittelbar erfasst, jedoch meine ich, dass – unabhängig von Geboten der Vernunft und Rücksichtnahme – der Sinn und Zweck der Regelung auch für meine Kanzlei gilt.

Wir haben daher entschieden, den Mandantenverkehr in unseren Kanzleien vorübergehend einzustellen.

Wir bitten Sie daher die Kanzlei nur dann persönlich aufzusuchen, wenn dies unerlässlich ist.
Besprechungen können im Regelfall telefonisch abgehalten werden. Zu vereinbarten Terminen rufe ich Sie zur Terminszeit an.
Unterlagen können Sie uns in den Briefkasten werfen oder diese per Fax oder E-Mail übersenden.

Zu den unten angebebenen Telefonzeiten sind wir erreichbar.

Wir bitten, die Unannehmlichkeiten zu entschuldigen und um Ihr Verständnis.

Änderung der Öffnungszeiten

Aufgrund der aktuellen Corona-Lage wurde von der bayerischen Staatsregierung beschlossen, Schulen und Kitas vorübergehend zu schließen und empfohlen, Sozialkontakte zu vermeiden. Um dieser Entwicklung Rechnung zu tragen und unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Kinderbetreuung zu erleichtern, werden die Öffnungs- und Telefonzeiten in den kommenden Wochen wie folgt eingeschränkt:

Mo. – Fr. 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Wir bitten um Ihr Verständnis.

KOMPETENZEN