URLAUB

In der Zeit vom 22.08.2022 bis 09.09.2022 hin ich in Urlaub. Mein Büro ist in dieser Zeit zu den üblichen Bürozeiten besetzt. Ab dem 12.09.2022 bin ich wieder persönlich für Sie da.

Ich wünschen Ihnen eine erholsame Sommer- und Urlaubszeit.

Ihr Markus Vellante

Handlungsbedarf bei Ihren Arbeitsverträgen: Die EU-Arbeitsbedingungsrichtlinie tritt am 01.08.2022 in Kraft

Der Deutsche Bundestag hat am 23.06.2022 das Gesetz (BT-Drucksache 20/1636) zur Umsetzung der Richtlinie (EU) 2019/1152 über transparente und vorhersehbare Arbeitsbedingungen („Arbeitsbedingungenrichtlinie“) verabschiedet. Die Gesetzesänderungen treten zum 01.08.2022 in Kraft und bringen spürbare Änderungen, insbesondere des Nachweisgesetz (NachwG) und des Teilzeit- und Befristungsgesetzes (TzBfG) sowie weiterer 9 Einzelgesetze mit sich, die für die arbeitsvertragliche Praxis von Bedeutung sind.

Das NachwG regelt zum Schutz der Beschäftigten umfangreiche Informationspflichten, die in jedem Einzelfall in Schriftform erfüllt werden müssen. Neben der Ausweitung der Informationspflichten ist NEU, dass Verstöße gegen die Nachweispflichten als Ordnungswidrigkeiten mit Bußgeldern von bis zu 2.000,00 Euro geahndet werden können.

Für befristete Arbeitsverträge ist nunmehr im TzBfG vorgesehen, dass die Dauer der Probezeit im Verhältnis zur Dauer des Arbeitsverhältnisses und der Art der Tätigkeit stehen muss.

Bei aktuellen Standardarbeitsverträgen sollten die Anpassungen recht überschaubar ausfallen. Trotzdem dürfte bei nahezu jedem Unternehmen Handlungsbedarf bestehen und es sollte zumindest ein Abgleich der bisherigen Vertragsvorlagen mit den neuen Anforderungen erfolgen.

Das Gesetz sieht bei neu begründeten Arbeitsverhältnissen und bei schon bestehenden Arbeitsverhältnissen in Abhängigkeit von den konkreten Arbeitsbedingungen unterschiedliche Fristen, von einem Tag bis zu einem Monat, vor.

Sollten Sie Unterstützung benötigen, stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Ihr Markus Vellante

KOMPETENZEN